Wenn es um tiefgekühlte Pommes geht, macht Aviko weltweit keiner was vor. Allein in Rain am Lech produziert das holländische Unternehmen täglich 500 Tonnen der wohl beliebtesten Snack-Form aus Kartoffeln. Ursprünglich hat man in Rain die benötigten rund 82.000 MWh Prozessdampf für die Produktion der Pommes über die Abwärme von Gasturbinen erzeugt. Nachteil dabei: hohe und stark schwankende Gaspreise. Um daran etwas zu ändern, kam es zu einer spannenden Zusammenarbeit mit LEW.

Biomasse macht Dampf

Durch ein Biomasse-Heizwerk ist Aviko heute weitgehend unabhängig vom Gas. Zudem ist die Energie aus Biomasse weitaus umweltfreundlicher. Ermöglicht hat diesen Fortschritt die LEW AG. Zusätzlicher Clou: die LEW hat das Biomasse-Heizwerk für Aviko nicht nur geplant und gebaut, sondern betreibt es auch noch. Aviko spart also auch Personal für die Energieversorgung und kann auf einen professionellen Anlagenbetreiber bauen. Heute sind die Energiekosten für Aviko niedriger und langfristig planbar. Bei allen Einsparungen darf man auch nicht die CO2-Emissionen vergessen. Gegenüber dem früheren Betrieb mit Gas werden heute im Jahr ca. 16.000 Tonnen CO2 eingespart. Die Abgase aus dem Biomasse-Heizwerk durchlaufen dafür eine dreistufige Rauchgasreinigung bevor sie aus dem Kamin kommen.

Energie in Bestform

Wer jetzt wissen will, warum man für die Herstellung von Pommes so viel Dampf aus Biomasse braucht, schaut sich am besten gleich das Video an. Dann kommt auch raus, wer Viktoria ist, wie sie in Form kommt und ob Lech-Reporterin Julia die Frage auflösen kann.

Mehr zur Aviko gibt es hier.

Mehr zu den Möglichkeiten bei der Energieversorgung für Unternehmen aus der Region mit LEW gibt es hier
Mehr erfahren

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellung

Cookies sind für die Funktionsweise unserer Website wichtig. Klicken Sie auf „Ok“, um die Verwendung von Cookies zu erlauben. Wir sammeln und speichern auf dieser Webseite Daten zu Optimierungs- und Analysezwecken. Auf dieser Website sind außerdem Plugins von YouTube und Facebook integriert. Für den Fall, dass Sie sich auf den Webseiten von YouTube und oder Facebook mit Ihrem Nutzerkonto anmelden, ist es diesen Unternehmen möglich, einen direkten Bezug zu Ihnen als Nutzer unserer Website herzustellen. Weitere Infos finden Sie unter Datenschutz

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Technisch notwendige Cookies zulassen, um die Webseite ausführen zu können.:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz-Information. Impressum

Zurück