Michael präsentiert seine Ziele – von Lauben bis Günzburg

Klein, aber oho – mit circa 55 Kilometern ist die Günz zwar der kleinste Kandidat auf unserer Fluss-Tour, aber erleben kann man auch hier einiges. Nach dem Zusammenfluss der östlichen und westlichen Günz schlängelt sich der Fluss fast schon zu unauffällig durch die wunderschöne Landschaft des Günztals. Oft kaum zu erkennen, versteckt sie sich hinter hohen Büschen und Bäumen. Und doch findet man hier eine einzigartige Besonderheit in Bayern: das längste Bachtal. 67 Gemeinden verbinden den Süden mit dem Norden Schwabens und bilden eine der wichtigsten Biotopverbundachsen Bayerns. Naturnahe Quellen und Bäche, so wie Niedermoore und Feuchtwiesen, bieten zum Beispiel der Prachtlibelle und dem Eisvogel ideale Lebensräume.

Lech-Reporter Michael hat es sich zum Ziel gesetzt, möglichst viele unterschiedliche Orte auf seiner Tour anzusteuern. Und es ist ihm gelungen. Dabei hat er sich in die Rolle eines Schülers Anfang des letzten Jahrhunderts versetzt, er hat einen Hauch von Hawaii eingefangen und sich von einem Roboter mal richtig durchschütteln lassen. Und das ist bei weitem nicht alles, was er auf seiner Tour erlebt hat. Gleich mal reinschauen in den Film – und die Lust auf mehr Günz stellt sich fast automatisch ein.

Für eine größere Ansicht aufs Bild klicken.

 

1. Oberschönegg – Römerturm
Etwas versteckt zwischen Bäumen steht der Rest der Burg Schönegg. Einst war dies der Sitz eines der bedeutendsten Reichsministerialgeschlechter in Bayerisch-Schwaben. Im Bauernkrieg 1525 zerstörten die aufständischen Bauern des Roten Fähnleins allerdings die Burg – bis auf den Burgfried. Von der Spitze des Turms aus hat man einen herrlichen Blick über das Günztal. Perfekt ist der Turm auch für ein kleines Picknick – oben auf der Plattform ist ausreichend Platz dafür.

DER LECH-REPORTER-TIPP
Unbedingt eine Taschenlampe mitnehmen – oder die vom Handy nutzen. Der Aufstieg im Turm ist auch bei strahlendem Sonnenschein dunkel und abenteuerlich uneben.

Römerturm, Oberschönegg, 87770 Oberschönegg, Telefon 08333/4792, www.oberschoenegg.de, E-Mail info@oberschoenegg.de

2. Breitenthal – Oberrieder Weiher Wassersportschule Schwabensurf

An einem der größten Seen in Bayerisch-Schwaben liegt die Wassersportschule von Harry Fürst – ein echter Schwaben-Surfer. Hier am Oberrieder Weiher kann man nicht nur Station machen, um sich an einem heißen Tag abzukühlen. Wer Lust hat, kann sich binnen einer Stunde von Harry in die Kunst des Stand-up-Paddelings (SUP) einführen lassen. Er ist nicht nur ein geduldiger Lehrer, sondern hat auch jede Menge spannendes Sufer-Latein auf dem Kasten.

DER LECH-REPORTER-TIPP
Wer gern etwas abenteuerlicher unterwegs ist, versucht mitten im Wald in der Nähe von Breitenthal das Forsthaus Waldreichenbach zu finden – wir haben kein Schild gesehen, aber es trotzdem gefunden.

SchwabenSurf, Hauptstraße 17, 86498 Kettershausen, 0179 75 73 328, info@schwabensurf.com

3. Ichenhausen – Schulmuseum
Kurz mal die Schulbank drücken und ein Gefühl dafür bekommen, wie es wohl zur Zeit der Weimarer Republik als Schüler gewesen sein muss. Das kann man unter anderem im Schulmuseum in Ichenhausen machen. Das Museum ist eine Zweigstelle des Bayerischen Nationalmuseums und zeigt in einem weitgespannten Überblick die Entwicklung des Schulwesens über mehrere tausend Jahre.

DER LECH-REPORTER-TIPP
Wer noch etwas mehr Kultur mag, sollte sich in Ichenhausen auch unbedingt die jüdische Synagoge mit dem jüdischen Friedhof oder das Brauereimuseum im Ortsteil Autenried ansehen.

Unteres Schloss, 
Schlossplatz 3–5, 89335 Ichenhausen
, 08223 61 89, 
schulmuseum@ichenhausen.de

4. Ichenhausen – Keltenpfad

Ein kleiner Spaziergang zurück in das Jahrtausend, bevor die Römer kamen. Entlang des Keltenpfads kommt man an Grabhügeln, heiligen Bäumen und einer fast verschwundenen Befestigungsanlage im Wald vorbei. Der Höhepunkt der Tour: Das liebevoll rekonstruierte Keltengehöft. An sechs „Lauschplätzen“ – ausgehend vom Parkplatz am Friedhof in Ichenhausen – wird das Leben der Kelten und Druiden akustisch dargestellt. Man kann sich im Schulmuseum Ichenhausen dafür einen iPod ausleihen oder sich die App herunterladen. Streckenlänge: circa 3 km vom ersten bis zum letzten Lauschpunkt (Gehzeit: ca. 35 Minuten – bitte auch drei Kilometer Rückweg einkalkulieren)

DER LECH-REPORTER-TIPP
Die Lauschtour-App gibt’s auch zum kostenlosen Download. Stichwort: Bayerisch-Schwaben-Lauschtour.

Ettenbeurerstr 11, 89335 Ichenhausen, 08223/2656, kern-bechter@bnv-gz.de

5. Günzburg – Legoland

Nicht nur für Kinder – am Ende der Tour sollte man unbedingt noch im Legoland vorbeischauen und vielleicht auch etwas Zeit mitbringen. Wer alles sehen und erleben will, braucht dafür fast zwei Tage. Allein das Miniland bietet so viele kleine und feine Details zum Entdecken. Übernachten? Kein Problem: Wo kann man sonst mal auf einer Pirateninsel oder einer Burg nächtigen?

DER LECH-REPORTER-TIPP
Im Miniland versteckt sich ein wenig von LEW. Wer findet es? Kleiner Tipp: es ist rot.

LEGOLAND Deutschland Freizeitpark GmbH, Gästeservice, 
LEGOLAND Allee, 
89312 Günzburg, Service Tel.: +49 (0) 180 6 700 757 01*, 
Service Fax.: +49 (0) 180 6 54 5801*, info@legoland.de
* (20 Cent pro Anruf, Mobilfunk max. 60 Cent pro Anruf)
* (Gebühren für Telefongespräche aus dem Ausland können variieren und sind vom jeweiligen Anbieter abhängig.)

5 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Wir waren letztes Wochenende mit der Familie beim „suppen“ in Kettershausen. Auf dem Heimweg waren wir noch ein Eis in Krumbach essen, sehr schön in der Altstadt gelegen. Ich kann nur jedem empfehlen einen Abstecher dort hin zu machen. Liegt auch sehr günstig wenn man mit dem Rad unterwegs ist.

  • Klasse Ausflug über den Römerturm! Waren früher schon mal dort als Basislager, jedoch mit diesen schönen Aufnahmen und aus der Luft, unschlagbares Abendteuer!

  • Das Günztal wie es ist und besondere Standpunkte herrlich gezeigt. Besonders sportlich die SUP Aktion am Oberrieder Weiher 🙂

Cookie-Einstellung

Cookies sind für die Funktionsweise unserer Website wichtig. Klicken Sie auf „Ok“, um die Verwendung von Cookies zu erlauben. Wir sammeln und speichern auf dieser Webseite Daten zu Optimierungs- und Analysezwecken. Auf dieser Website sind außerdem Plugins von YouTube und Facebook integriert. Für den Fall, dass Sie sich auf den Webseiten von YouTube und oder Facebook mit Ihrem Nutzerkonto anmelden, ist es diesen Unternehmen möglich, einen direkten Bezug zu Ihnen als Nutzer unserer Website herzustellen. Weitere Infos finden Sie unter Datenschutz

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Technisch notwendige Cookies zulassen, um die Webseite ausführen zu können.:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz-Information. Impressum

Zurück